Motorrad-Nebensaison Blog


Sicher mit dem Motorrad durch den Herbst

blog-herbstanfang.jpg

Ihr habt es sicher auch schon mitbekommen, oder? Die Sonne lässt sich nur noch selten blicken, die Temperaturen sind nicht mehr über 20°C und die Blätter an den Bäumen färben sich bunt.

Wer nun auf dem Motorrad unterwegs ist, ist dies in der Regel aus 2 Gründen. Entweder aus der Notwendigkeit heraus oder aus reiner Überzeugt bewusst gewollt.

Motorradfahrer müssen sich fortan auf andere Witterungsverhältnisse einstellen. Es wird schneller dunkel, die Straßen könnten nass und rutschig sein und schlechtere Sichtverhältnisse. Wie kommt man nun am sichersten durch diese Jahreszeit?

Vor allem mit greller Kleidung die auffällig auf andere Verkehrsteilnehmer wirkt und zudem warm gefüttert ist. Insbesondere Regenjacken welche über die eigentliche Motorradjacke angezogen werden sind sinnvoll. Sturmhauben schützen dich vor kaltem Fahrtwind.

Aber nicht nur die Kleidung spielt eine Rolle. Auch die Fahrweise hat erheblichen Einfluss auf die Gesundheit des Zweiradfahrers. Fahrt ein wenig langsamer an Kurven ran, beginnt die Straße eher zu lesen und achtet auf rutschige Stellen wie z.B Gullideckel und Fahrbahnmarkierungen, die einen schnell zu Fall bringen können. Vermeidet ruckartige Lenk- und Bremsmanöver und passt einfach auf euch auf.

Liebe Grüße und einen schönen Herbstbeginn, euer Team Motorrad-Nebensaison


Sexy mit Brustpanzer - Wie du sicher die Motorradsaison 2019 überstehst

Alle Motorradfahrer haben ein Problem. Alle? Ja, wirklich alle. Auch Du!

Ohne Knautschzone mit teilweise über 100PS unterwegs. Da müsste es doch wirklich jedem dämmern, dass das gefährlich ist.

"Hör mir bloß auf mit dieser Schwarzmalerei" werden wieder einige sagen.

Ich sage Nein! Ich hör nicht auf, denn Jahr für Jahr sterben zu viele Motorradfahrer. Insbesondere durch falsche oder fehlende Schutzbekleidung. Daher widme ich diesem Post einem besonderen Bekleidungsstück: Die Protektorenjacke.

Hersteller von Protektorenjacken verbessern kontinuierlich ihre Produkte und deren Eigenschaften. Der Fokus wird auf schöneres Aussehen, bessere Belüftung und mehr Schutz gelegt.

Wichtig ist vor allem die hochwertige Verarbeitung der einzelnen Komponenten. Protektoren müssen in ausreichender Anzahl vorhanden sein (Arme, Schultern, Rücken, Brust, Ellbogen etc.) Reiß- und Klettverschlüsse müssen sich problemlos öffnen und schließen lassen.

Häufig lässt sich mittels Einstellbändern die optimale, persönliche Passform einstellen. Außerdem sollten genügend Öffnungen vorhanden sein, um eine gute Belüftung zu garantieren.

Solltest du nun auf der Suche nach einem passenden Produkt für dich sein: Wir von Motorrad-Nebensaison können beispielsweise die Alpinestars Protektoren Jacke Bionic Action ausnahmslos empfehlen.

 Alpinestars Protektorenjacke

2019 – Zeit ein neues Motorrad zu kaufen

verkauf.jpg

Ich habe es getan und fühle mich richtig schmutzig dabei!

Ich habe 2018 meine heiß geliebte Suzuki Bandit verkauft. Ich vermisse ihre schöne dunkelblaue Farbe, den röhrenden Auspuff und den lauten Ruf nach Freiheit, sobald ich das Garagentor öffnete. Trotz meiner Sehnsucht nach ihr und den Gedanken an all die schönen gemeinsamen Stunden, bereue ich es nicht.

Sie sprang zum Ende hin nur noch widerwillig an, und war lieber in der Werkstatt als auf der Straße. Auch der nur grob einstellbare Choke hat mich schon immer gestört. Zeit für ein neues Motorrad? Definitiv. Nun mache ich mich auf ins Getümmel um ein neues, schönes Naked-Bike zu finden. Als Familienvater setze ich aber nun gewisse Sicherheitsfeatures voraus. ABS wäre schon mal ein guter Anfang :-)

Da ich mir noch nicht schlüssig bin, für welche Schönheit ich mich entscheide, stehen zu Saisonbeginn ein paar Probefahrten auf dem Plan. Die altbekannte Honda Hornet, oder doch wieder eine Suzuki, oder gar die Kawasaki Z-Reihe? Wir werden es sehen – ich halte Euch auf dem Laufenden.

Die linke zum Gruß - auch ohne Bike - euer Patrick