Wasserdichte Motorradhandschuhe

Schütze deine Hände – mit Motorradhandschuhen namhafter Hersteller.

Wasserdichte Motorradhandschuhe, am besten auch gefüttert, gehören mit zur wichtigsten Ausstattung. Selbst bei kurzen Strecken, solltest du niemals auf sie verzichten!

Motorradhandschuhe Funktion

Das Tragen von Motorradhandschuhen ist äußerst wichtig. Nicht nur im Falle eines Sturzes, sondern auch während der eigentlichen Fahrt. Sollte es jemals dazu kommen, dass ein Sturz unvermeidbar ist, werden sich deine Hände automatisch versuchen abzustützen. Dies ist ein ganz normaler, menschlicher Reflex, der ohne Motorradhandschuhen zu folgenschweren Verletzungen führt. Bei höheren Geschwindigkeit verursachen aufprallende Steinchen und Insekten zu kleinen, aber schmerzhaften Verletzungen an Fingern und Knöcheln. Stell dir vor du verlierst die Kontrolle über deine Maschine, nur wegen einer Kollision mit einem Käfer.

Da deine Hände dem Fahrtwind ausgesetzt sind, sollten sie unbedingt vor Kälte geschützt werden. Somit sollten deine Motorradhandschuhe auch gefüttert sein. Das verhindert ein Versteifen der Hände und erhöht die Sicherheit an den Griffen enorm. Da wir nicht das ganze Jahr über Sonnenschein haben, sollten sie besonders im Herbst, Winter und Frühling wasserdicht sein.

Somit können wir dir nur ans Herz legen, qualitativ hochwertige Motorradhandschuhe zu kaufen.

Dainese Mig C2 Sporthandschuh schwarz Unisex Größe L
Preis: € 89,95 Jetzt kaufen bei Polo!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
reusch Touren Leder-/Textilhandschuh 2.0 schwarz Unisex Größe 8
Preis: € 64,99 Jetzt kaufen bei Polo!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Firefox Sport Leder-/Textilhandschuh 1.0 schwarz Unisex Größe 8
Preis nicht verfügbar Jetzt kaufen bei Polo!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Warum benötige ich für die Nebensaison andere Motorradhandschuhe?

Da jede Jahreszeit ihre bestimmten Eigenschaften mit sich bringt, kann ein einziger Motorradhandschuh nicht alle Anforderungen an ihn komplett erfüllen. Es ist es ratsam, die passenden Motorradhandschuhe für die jeweilige Jahreszeit zu haben. Für den warmen Sommer bieten sich leichte und atmungsaktive Motorradhandschuhe an.

Für die Nebensaison, die den Großteil des Jahres ausmacht, überzeugen wasserdichte Motorradhandschuhe, die leicht gefüttert sind. Warme und bauschig gepolsterte Winterhandschuhe lassen dich auch im Schnee nicht frieren. Inzwischen steigt die Nachfrage nach Motorrad Wärmehandschuhen. Diese bieten intensive Wärme und sind besonders wintertauglich.

Worauf sollte man beim Kauf von Motorradhandschuhen achten?

Auf die Frage „welche Motorradhandschuhe soll ich kaufen?“ gibt es keine einfache Antwort. Wie du bereits festgestellt hast, ist die Wahl der neuen Motorradhandschuhe von großer Bedeutung. Es ist gar nicht so leicht, die richtigen und passenden Handschuhe zu finden.

Es gibt viele Eigenschaften, die die Kaufentscheidung für deine Motorradhandschuhe beeinflussen. Eines der wichtigsten Merkmale: Sie müssen passgenau sein und du musst dich in ihnen wohl fühlen. Ein weiteres, wichtiges Kriterium ist: Sie müssen wasserdicht und wetterfest sein.

Alle Instrumente und Schalter müssen problemlos und schnell zugänglich sein. Zu enge, sowie zu große Handschuhe verfehlen Ihren Zweck und können zu Problemen führen. Die richtigen Motorradhandschuhe müssen deine Hände und Knochen mittels Protektoren schützen.

Kaufe Motorradhandschuhe aus Leder niemals zu groß, denn Sie dehnen sich mit der Zeit aus. Achte auch darauf, dass die Nähte bestenfalls doppelt vernäht sind. Reflektoren an den Handschuhen erhöhen deine Sichtbarkeit und somit auch deine Sicherheit.

Anprobe Tip: Wenn kein Motoradlenker vorhanden ist, dann nimm z.B. einen Deoroller für die Prüfung, ob die Handschuhe spannen oder zu dick sind. Die Finger sollten einige Minuten gekrümmt sein, so wie beim Fahren auch.

Der Vorteil eines Motorradhandschuhs aus Textil: Er kühlt langsamer aus, als ein Lederhandschuh.

Bist du schon mal mehrere Tage mit feuchten oder nassen Handschuhen gefahren? Verwende Überziehhandschuhe. Einziger Nachteil dabei: Die Hände versteifen ein wenig und es ist ein bisschen unhandlicher, dafür aber warm und trocken.

Wasserdichte Motorradhandschuhe reinigen

Wer lange Freude an seinen Motorradhandschuhen haben will, muss diese auch pflegen. Der Schweiß kann nämlich das Leder zerstören.

Oft lese ich in diesem Zusammenhang die Frage: „Darf ich meine Motorradhandschuhe waschen?“ Ganz klare Antwort: Nein. Das eingebaute Klimamembran sollte keinesfalls mit normalem Waschmittel in Berührung kommen. Besser ist es, die Handschuhe anzuziehen und mit lauwarmen Wasser und Seife diese zu putzen. Nach dem gründlichen Trocknen an der Luft (bitte nicht den Föhn nehmen oder in einen Wäschetrockner legen), Reibe deine Handschuhe anschließend mit Lederfett ein und sie strahlen wie NEU.